USC Freiburg e.V. – Volleyball

Knappe Niederlage in Freiburg – der USC unterliegt im Tiebreak

Nur schleppend fanden die Gastgeberinnen am vergangenen, sonnigen Samstag ins Spiel, blieben im ersten Satz komplett unter ihren Möglichkeiten (13:25). Doch dann gings los: mit einer grandiosen Aufschlagserie von Ida (15 in Folge!?) überzeugte die Mannschaft im 2. Satz und gewann diesen mit 25:17. Aber dann zogen die Mannheimer wieder an, die Freiburgerinnen fanden in Durchgang drei keine geeignete Gegenwehr – mussten sich mit nur 10 erkämpften Punkten erneut geschlagen geben.

Aber das sollte es noch nicht gewesen sein – aus Freiburger Sicht war es nun Zeit einen drauf zu legen, jeden Ball zu erkämpfen und sich diesen 4. Satz (und somit zunächst einen Punkt auf das eigene Konto) zu holen: gesagt, getan! In einem spannenden Krimi mit tollen Abwehraktionen und weiterhin stark-platzierten Aufschlägen erspielte sich der USC einen 26:24-Satzsieg! BÄM! ?????

Nach 114 Minuten Spielzeit stand dann allerdings fest: der USC darf sich diese Saison vorerst nicht als „5-Satz-Sieg-Mannschaft“ bezeichnen (vgl. Saison 16/17) – in einer engen Auseinandersetzung, die leider auch noch durch eine Verletzung auf Mannheimer Seite geprägt wurde (an dieser Stelle noch einmal gute Besserung, wir hoffen es ist nichts Schlimmes! VSG Mannheim), musste sich der USC am Ende mit einem schrecklich knappen 13:15 geschlagen geben.

Sehr schade – somit bleibt die Rechnung der letzten Saison (kein Sieg gegen Mannheim) weiterhin offen – doch nun freuen wir uns natürlich schon umso mehr auf das Rückspiel.

????